ELER-Projekt des Monats April
Brandenburger Schäfer-Netzwerk

Schafe sind sehr genügsam und eignen sich somit hervorragend zur Landschaftspflege.Foto: gemeinfrei/pixabaySchafe sind sehr genügsam und eignen sich somit hervorragend zur Landschaftspflege. Foto: gemeinfrei/pixabay

Der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) im Land Brandenburg kürt jeden Monat ein „Projekt des Monats“. Dieses ist jeweils ein besonders gelungenes Brandenburger Projekt, das vom ELER gefördert wird und zur Nachahmung animieren soll. Für den April 2019 zeichnete der ELER das Netzwerk Schäfer schützen aus.

Der Beruf des Schäfers und der Schäferin ist heute kaum noch rentabel. Trotzdem sind Schäfereien wichtig. Mehr und mehr werden sie zu Landschaftspflegern und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt und zur Erhaltung typischer Kulturlandschaften.

Das Netzwerk Schäfer schützen Brandenburg setzt sich für den langfristigen Erhalt der Schäfereien in Brandenburg ein, indem es z.B. die verschiedenen Akteure vernetzt, Informationsaustausch und Wissenstransfer etabliert und Konzepte für zeitgemäße Schafbeweidung entwickelt .

Das Projekt ist eingebunden in das Innovationsforum Ökolandbau Brandenburg, welches wiederum angeschlossen ist an die Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde.

Der ELER unterstützt dieses Projekt mit 197.548 € Euro.

Zum ELER-Projekt des Monats April