ELER-Projekt des Monats:
„Precision Irrigation“ für Brandenburger Bauern

Trockenheit in Brandenburg: Präzise Bewässerung soll das Problem lösenTrockenheit in Brandenburg: Präzise Bewässerung soll das Problem lösen. Foto: Pixabay/gemeinfrei

Der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) im Land Brandenburg kürt jeden Monat ein „Projekt des Monats“.  Dieses ist jeweils ein besonders gelungenes Brandenburger Projekt, das vom ELER gefördert wird und zur Nachahmung animieren soll.

Für den Monat Oktober wurde das EIP-Agri-Projekt „Precision Irrigation“ (Präzise Bewässerung) ausgezeichnet. Denn der trockene Sommer hat es noch einmal deutlich gemacht: Die Landwirtschaft in Brandenburg kommt ohne Bewässerung oft nicht aus. Dies gilt insbesondere für den Anbau von Feld- und Hackfrüchten.

Damit das Wasser aber möglichst ökonomisch eingesetzt wird und die Bewässerung ökologisch und nachhaltig funktioniert, entwickelt das EIP-Agri-Projekt seit 2016 ein bedarfsgerechtes Bewässerungssystem, welches z.B. die spezifischen Bodenverhältnisse und den Nährstoffgehalt der Pflanzen auch innerhalb eines Teilschlages berücksichtigt. Ein automatisch gesteuertes präzises Bewässerungsmanagement ist das Ziel.

Der ELER unterstützt dieses Projekt mit 732.427 € Euro.

Zum ELER-Projekt des Monats Oktober